this is tetze

Am Freitag waren wir auf der Hoppetosse um uns das Konzert von Tetze zu Gemüte zu führen.

Tetze

Es war leider nicht sehr gut besucht, aber totzdem ein tolles Konzert.

Der Martin spannte einen tollen Bogen.
Anfangs noch ganz allein akustisch ruhig spielend, legte er gleich darauf mit Verstärkung an Schlagzeug und Bass so richtig los zu rocken. Wobei das poppen nicht zu kurz kam.
Nach einer kleinen Elektroreise und einem vorübergehenden Schlagzeugerwechsel wurde es dann langsam wieder ruhiger. Bis er zum Schluss wieder ganz allein vor uns stand.

Mein Stagedive-Versuch misslang zwar, was dem Abend aber keineswegs die Würze nahm.
Der Tetze hat mich echt begeistert.
Ganz tolle Musik die der da macht. Alleine ist er noch ein ganzes Stück besser als mit seinen Kameraden von Phonetic.

Alle Achtung.

Am Samstag durften wir dann dank blond zur Party von Metroheadmusic ins ZMF.

Ein wirklich hübscher kleiner Kellerclub. Ein bisschen ranzig, aber sehr sympathisch.
Weniger sympathisch war, das als wir gegen elf dort eintrafen, noch kräftig gesoundcheckt wurde. Aber was solls, erstmal ein Bierchen geholt und auf eine der (zu diesem Zeitpunkt noch verfügbaren) Couches gehängt.

Irgendwann fing dann auch Boy from Brazil an.
Der konnte uns allerdings nicht so begeistern und wir blieben erstmal auf der Couch.

boy from brazil

Als der dann fertig war wurde klar das es wohl inzwischen doch nicht mehr so leer ist.
Denn eine Menge Menschen strömten vom Konzertraum nebenan in den Couchflur.
Also gingen wir dann bald schonmal nach vorne, denn als nächstes kamen Kissogram.

Kissogram

Die waren die ersten drei Lieder erstmal damit beschäftigt sich darüber aufzuregen das es auf der Bühne wie im Raum und sowieso doch viel zu leise wäre, und gaben eine dem entsprechend angepisste Show von sich.
Gegen Ende wars dann aber wieder in Ordnung und es wurde hier und da auch etwas getanzt.

Im Grossen und Ganzen wars aber trotzdem ziemlich langweilg und da vor Namosh (den wir sehr gerne gesehen hätten) noch die Transformer di Roboter kommen sollten (die bestimmt ganz toll sind, was wir aber nichtmehr herausfinden konnten) gingen wir dann auch schon wieder Heim...

Na ja. Eigentlich ein ganz netter Abend. Bloss schade das wir von vornherein schon recht müde waren und daher die Feierstimmung nicht so leicht aufkommen wollte.

Wir haben ja nächstes Wochenende nochmal die Chance, wenn Kissogram bei der Party vom Blaukollektiv spielen.
Bloss der gute Namosh wird dort leider nicht anwesend sein.
bambinetta - 9. Mai, 06:50

:)

jaja, der tetze is n toller - da haste wohl recht !! :)
danke für all die lieben worte !

bis zum nächsten mal mit besserem sound, der is nämlich auf der hoppetosse schrott !

wir fahren jetzt nach amsterdam - sehen uns ja am freitag, gelle ?!

lieben gruss !

Archiv

Mai 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 4 
 5 
 7 
 9 
11
12
13
14
16
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Suche

 

DackDack empfiehlt


Miami Sound Machine
Dr. Beat


RichAndKool
Love Junky



Super Furry Animals
Guerrilla


Broken Social Scene
Broken Social Scene





The Postal Service
Give Up


The Bravery
The Bravery


Diane
Das Album


Eläkeläiset
Humppakäräjät



The Smiths
World Won't Listen


Ugly Duckling
Combo Meal

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


DackDack blickt zurueck
DackDack schaut voraus
Freunde
Gerede
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren